zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 04:44 Uhr

Leon Dippert sorgt für die Entscheidung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Kreispokal: TSV Pansdorf setzt sich bei der SG Insel Fehmarn/Landkirchen durch

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2014 | 11:39 Uhr

Im Viertelfinale des Kreispokals gewann der Verbandsligist TSV Pansdorf beim Kreisligisten SG Insel Fehmarn/Landkirchen mit 2:0 (0:0) und qualifizierte sich mit diesem Sieg für das Halbfinal-Duell gegen den NTSV Strand 08. Ein Spieltermin für diese Begegnung steht noch nicht fest.

Die Pansdorfer traten arg ersatzgeschwächt in Burg an, sogar Trainer Dennis Jaacks saß auf der Ersatzbank. Dennoch hatte das Team die Partie fest im Griff, wirkte sehr ballsicher und erspielte sich von Beginn an eine deutliche Feldüberlegenheit. Lediglich mit der Chancenverwertung haperte es wenig. „Da fehlte der letzte entscheidende Zug zum Tor“, erklärt Jaacks am Vorabend seines 30. Geburtstages.

In der Halbzeitpause fand der Trainer offenbar die richtigen Worte, denn kurz nach dem Wiederanpfiff erfolgte die frühe Führung. Auf Freistoß von Holger Mess köpfte Alexander Briegert (47.) ein. Die Gäste spielten weiterhin sehr dominant, die Insulaner konnten sich dagegen in der Offensive nicht durchsetzen. Lediglich einige Fernschüsse musste Keeper Lukas Jordan entschärfen.

Auf der Gegenseite gab es wieder einige gute Einschussgelegenheiten, doch erst in der 86. Minute fiel die endgültige Entscheidung. Nach einer Flanke von Briegert landete der Ball nach einer Kopfballabwehr bei Leon Dippert, der die Kugel schließlich per Dropkick in die Maschen drosch. „Ein schönes Kanonenrohr“ freute sich Jaacks, der allerdings auch anmerkte, dass das Ergebnis auch höher hätte ausfallen können.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen