zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 23:51 Uhr

Lensahn wirft Pönitz aus dem Pokal

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eine Überraschung gab es in der zweiten Runde des Kreispokals: Der Kreisligist TSV Lensahn besiegte den Verbandsligisten Sportvereinigung Pönitz mit 2:0(1:0).

Die Gastgeber gingen mit breiter Brust nach einem 8:1-Erfolg in der Kreisliga über die Reserve des Oldenburger SV ins Spiel. Aber auch die Gäste hatten ordentlich Selbstvertrauen nach dem 1:0-Sieg über den ehemaligen Verbandsligaspitzenreiter FC Dornbreite getankt.

Auf dem engen Kunstrasenplatz trumpften dann die Gastgeber mit gutem Stellungsspiel und gezielten Angriffen auf. Pönitz gelang es nicht, seine Sturmspitzen Lasse Spielmann und Philipp Hardt gefährlich in Szene zu setzen. Die aufmerksame Lensahner Abwehr ließ wenig zu. Nach der Anfangsphase wurden die Gastgeber zudem mutiger vor dem Pönitzer Tor. Ein Vorstoß über die linke Seite vollendete Josua Simeon Kargoll zum 1:0 (15.). Die Pönitzer liefen dem Rückstand hinterher, konnten ihr Angriffsspiel nicht entfalten. Auch in der zweiten Halbzeit fehlten dem Favorit die Ideen, um das Spiel zu wenden. In der 68. Minute traf Malte Siewert zum vorentscheidenden 2:0.

„Meinen Glückwunsch an den TSV Lensahn. Er ist der verdiente Sieger. Unsere Konzentration gilt nun dem schweren Auswärtsspiel in der Verbandsliga beim SV Eicheide II“, kommentierte der Pönitzer Trainer Helge Thomsen das Pokalaus.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2015 | 12:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen