zur Navigation springen

Leitet eine Treppe am Mühlenberg Bahnreisende leichter in die Innenstadt?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Vorplanung für eine einheitliche Weggestaltung vom Bahnhof zum Rosengarten wurde im Bauausschuss intensiv diskutiert. Rund 5,3 Millionen Euro veranschlagte Planer Philip Haggeney für sein Konzept, betonte jedoch: „Wir haben hier mit gesägtem Naturstein geplant – der Luxusvariante. Wir können hier an einzelnen Positionen noch einiges einsparen.“

Der Ausschuss gab ihm für die Weiterentwicklung des Konzepts viele Anstöße. Heftig diskutiert wurden die Ausgaben für einen Ausbau der Mühlenstraße, die Haggeney mit einer Treppe an die verlängerte Peterstraße anschließen will, weil dieser Weg für Besucher vom Bahnhof aus einladender wirke als der überbaute Durchgang beim Seniorenzentrum Mühlenberg. Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz dagegen: „Wir müssen die Tunnelsituation dort einfach nur besser betonen und schöner gestalten als Eingang.“ Das Gefälle spreche aber gegen das Kriterium Barrierefreiheit, erwiderte Haggeney. „Aber besser überwindbar als eine Treppe“, warf Heinz Lange ein. Zwei Wege in die Stadt seien irreführend.

Der zweite hitzige Diskussionspunkt war der Ausbau der Peterstraße: Während laut Lange und Malte Tech die Ver-sorgungsleitungen unter dem Pflaster noch gut sein müssten, will der Planer sie in einem Aufwasch mit der Pflasterung erneuern. Bauamtsleiter Bernd Rubelt beruhigte die Gemüter: Entschieden werde dies nach den Gutachten der Stadtwerke und Städtischen Betriebe.

Jubelrufe der CDU gab es zunächst beim Vorschlag des Planers, den Platz „Am Rosengarten“ neu zu gestalten. Dort einen Eingang zur LGS einzurichten, „das böte sich an, hier ist das Wasser erlebbar“. Dann kam das große Aber: Das Ganze würde bis 2016 nicht rechtzeitig fertig und sei überhaupt zu klein für Toiletten- und Kassencontainer. Haggeney: „Bevor da überhaupt was geschehen kann, müssen Sie sich über das Verkehrskonzept im Klaren sein.“

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2014 | 11:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert