zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 21:48 Uhr

Leichtes Spiel zum Schluss

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

B-Jugendhandballer der SG Malente/DG setzen sich in der Kreisoberliga mühelos gegen Eichholz durch

Die B-Jugendhandballer der SG Malente/DG sind mit einem 34:19(20:6)-Sieg gegen den Eichholzer SV in die Weihnachtspause gegangen. Die Malenter gehen im neuen Jahr ungeschlagen von der Kreisoberliga in die Regionsliga.

Der Tabellenvorletzte Eichholz habe ihrer Mannschaft weder körperlich noch spielerisch etwas entgegenzusetzen gehabt, sagte die Malenter Trainerin Manuela Härzer. Sie sah in der Begegnung eine gute Gelegenheit, einstudierte Spielzüge und Abläufe in Erinnerung zu rufen. Und sie habe so die Möglichkeit gehabt, auch den Spielern Einsatzzeiten zu geben, die bisher weniger Praxis hatten.

Der Angriff habe optimal gespielt und viele Tempotore erzielt. Auf der anderen Seite habe die sehr offensive Ausrichtung teilweise zu einem nachlässigen Abwehrverhalten geführt. Die Trainerin sah unnötige Gegentore, zeigte aber auch Verständnis: „Vielleicht war es auch das scheinbar endlos andauernde Angriffsspiel der Eichholzer, dass hin und wieder zum Wegnicken meiner Jungs geführt hat.“ In der Regionsliga warten sicher Gegner eines etwas anderen Kalibers auf die Malenter.

Die SG Malente/DG spielten mit den Torhütern Nikolaj Puschkarev und Lennart Seidensticker sowie Frederik Albrecht (10), Bjarne Maaßen (7), Lasse Gehmeyr (7), Hannes Krampe (2); Ron Lütt (2), Julian Wegner (2), Julius Marxen (1), Oliver Bonow (1), Fynn Peter (1) und Janik Schulz (1). „Jöran Maaßen kuriert derzeit noch einen Bänderriss aus und unterstützt uns im kommenden Jahr wieder, wenn wir in der Regionsliga spielen“, berichtet Manuela Härzer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen