zur Navigation springen

Leichtathleten bei den Senioren ganz vorne dabei

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 18.Feb.2016 | 17:41 Uhr

Die ostholsteinischen Senioren freuten sich bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Thüringen über drei Medaillen. Jens Petersen vom TSV Grömitz lief zwei starke Einzelrennen. Über 400 Meter gab es Bronze. Ihm fehlten in 54,99 Sekunden nur drei Hundertstelsekunden zu Silber. Die beiden vor Petersen platzierten Läufer starteten gemeinsam in einem anderen Lauf, so dass er sich nicht direkt mit ihnen um den Titel streiten konnte.

Besonders groß war aber die Freude über die zweite Medaille mit der 4x200-Meter-Staffel. Als Startgemeinschaft Ostsee zusammen mit dem Grömitzer Vereinskameraden Ralf Urbschat sowie Michael Schweinert und Jörg Köpke vom TSV Fahrdorf als M50-Quartett gewann das Team in 1:41,87 Minuten Silber. Jens Petersen und Ralf Urbschat gehörten auch über 200 Meter in den Einzelrennen zu den Besten. Während Petersen in 25,07 Sekunden auf den fünften Rang lief, blieb für Urbschat in 25,21 Sekunden der siebte Platz.

Über Silber freute sich auch Hochspringer Eckhard Riggert (TSV Ratekau), der altersgemäß erstmals in der M70 startete und mit 1,41 Meter genauso hoch sprang wie im Vorjahr. Der Heiligenhafener Michael Erfmann hatte einen starken Auftritt im Sprint. Über 200 Meter lief er in 24,47 Sekunden auf den fünften Rang, während er im 60-Meter-Sprint in 7,76 Sekunden nur hauchdünn den Endlauf verfehlte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert