Sagau : „Lebendiger Adventskalender“ trotz Corona

Avatar_shz von 07. Dezember 2020, 16:25 Uhr

shz+ Logo
„Oberwichtel“ Wiebke Aldenhoff (li.) hatte die Idee zu einem Adventskalender von Sagauern für Sagauer und bekam Unterstützung vom „Wichtel“ Reinke. Jeden Tag hängt ein neues Blatt in der dekorierten Bushaltestelle in der Dorfmitte.
„Oberwichtel“ Wiebke Aldenhoff (li.) hatte die Idee zu einem Adventskalender von Sagauern für Sagauer und bekam Unterstützung vom „Wichtel“ Reinke. Jeden Tag hängt ein neues Blatt in der dekorierten Bushaltestelle in der Dorfmitte.

Die Idee des Kalenders aus 24 einzelnen Blättern findet großen Anklang in Sagau.

Sagau | Wie so vieles in diesem Jahr, fiel auch der „lebendige Adventskalender“ in Sagau den Beschränkungen unter Corona zum Opfer. In Sagau machten sich jedoch zwei „Wichtel“ ans Werk für Ersatz zu sorgen. 18 Familien gestalteten je eine Seite für einen Adventskalender zum Umblättern. „Es war eine spontane Idee beim Stricken auf dem Sofa eine Woche vor dem er...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen