zur Navigation springen

Urlauberkirche in Plön: : Leben und den Urlaub genießen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Plön lässt mit Pastorin Zornig Kirche am Urlaubsort mit vielen Veranstaltungen wieder aufleben

von
erstellt am 08.Aug.2014 | 16:22 Uhr

„Den Urlaubern etwas Gutes tun“, das ist der Sinn hinter der Veranstaltung „Kirche am Urlaubsort“. Auch in Plön soll die Aktion des Gemeindedienstes der Nordkirche nach fünf Jahren wieder in Gang gesetzt werden. Von Dienstag, 12. August, bis Sonnabend, 24. August, bietet die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde unter der Leitung von Pastorin Katja Zornig ein abwechslungsreiches Programm zum mitmachen, entspannen oder Plön entdecken an. Unterstützt wird das Team der Gemeinde von Miriam Pfeiffer vom Gemeindedienst der Nordkirche.

Die Kirche am Urlaubsort neu zu initiieren sei bei einer Klausurtagung aufgebracht worden, erzählt die seit zweieinhalb Jahren in Plön seelsorgerisch arbeitende Pastorin Katja Zornig. Umso erfreulicher sei es, dass es relativ kurzfristig gelungen sei, die Veranstaltungen zu planen. Zornig: „Es geht darum, ein Stück weit das Leben und den Urlaub zu genießen.“

Los geht es an beiden Dienstagen um 11 Uhr mit einer Kirchenführung und anschließender Andacht in der Nikolaikirche. „Dabei wird erklärt was unsere Kirche erzählt, welche Geschichten dargestellt sind“, sagt Katja Zornig. Von 15 bis 16.30 Uhr gibt es ein Familienbastelcafé auf dem Marktplatz, wo bei Kaffee und Kuchen Spielsachen gebastelt werden. Beim gemütlichen Lagerfeuer mit Gesang und Stockbrot von 20 bis 21.30 Uhr klingt der Abend auf dem Campingplatz Ruhleben aus. Am Dienstag, dem 19. August, findet das Lagerfeuer auf dem Campingplatz Spitzenort statt.

Für die kleinen Besucher gibt es dienstags bis sonnabends von 18 Uhr bis 18.30 an der Nikolaikirche eine Gute-Nacht-Geschichte mit frei erzählten Geschichten, Liedern, Mit-Mach-Aktionen oder sogar einem Sockenpuppenspiel. Mittwochs wird mit Groß und Klein von 14.30 bis 16.30 Uhr am Gemeindehaus, Markt 26, gebacken. Für neugierige Plön-Entdecker gibt es donnerstags um 11 Uhr eine biblische Stadtführung mit Andacht. „Diese zeigt verschiedene Orte in Plön, wo man auf biblische Geschichte hinweisen kann“, erklärt die Pastorin. Treffpunkt ist an der Nikolaikirche. Von 20.30 bis 21 Uhr wird der Abendsegen in der Schlosskapelle in Plön gegeben. „Das ist eine Besonderheit, weil man in die Schlosskapelle nicht so oft hinein kommt“, freut sich Katja Zornig auf viele Gäste.

Plöns Kirchenmusikdirektor Henrich Schwerk spielt freitags von 11 bis 11.20 zur Marktmusik in der Nikolaikirche auf. Ein kleines Schmankerl ist die Tower Hour am Freitag, dem 15. August, von 15 bis 16 Uhr. Mit maximal 15 Teilnehmern wird der Kirchturm bestiegen und Plön von oben betrachtet. Für die Tower Hour wird wegen der begrenzten Teilnehmerzahl um Anmeldung bei Katja Zornig (Tel. 04522/9842) oder im Gemeindehaus (Tel. 04522/ 2235) gebeten.

Am Freitag, dem 22. August, findet von 15 bis 16.30 Uhr ein Stomp-Workshop statt. Dabei wird auf Alltagsgegenständen wie Flaschen oder Papierrollen getrommelt. Von 20.30 bis 21.30 Uhr lädt Katja Zornig zu einer gemeinsamen Fackelwanderung von der Nikolaikirche ans Wasser ein.

Am Sonnabend wird ab 9.30 Uhr in einem fünf Kilometer langen Spaziergang, von der Nikolaikirche bis zur Prinzeninsel die Natur entdeckt. Die Verpflegung fürs anschließende Picknick auf der Prinzeninsel muss selbst mitgebracht werden. In der Johanniskirche werden beim literarischen Abend von 19.30 bis 21 Uhr nachdenkliche, leichte Texte in musikalischer Umrahmung gelesen. Sonntags finden jeweils um
9 Uhr (Osterkirche) und um 10 Uhr (Nikolaikirche) Gottesdienste statt. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und finden – ausgenommen die Tower Hour am 15. August und der Stomp-Workshop am 22. August – zur selben Uhrzeit in beiden Wochen statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen