zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 22:57 Uhr

Lea Maaß traf sechs Mal

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem klaren 21:11 hat sich die weibliche B-Jugend der HSG Holsteinische Schweiz beim DJK Lübeck durchgesetzt und damit auch die zweite Auswärtspartie in der Regionsliga gewonnen. Nach ausgeglichener Anfangsphase setzte sich die HSG schnell ab und nahm einen Drei-Tore-Vorsprung mit in die Halbzeitpause.

In der Pause durch klare Taktikanweisungen ihrer Trainerin Christina Ochs gerüstet, machte es die HSG dem Gegner in der zweiten Halbzeit mit guten Abwehrblöcken und einem starkem Rückraum im Angriff schwer. Vor allem Lea Maaß bewies Treffsicherheit und steuerte sechs Tore zum Endstand bei.

Sieben Minuten vor Schluss wurde der Sieg endgültig untermauert. Nach einem Foul an Annika Aßmann, die dadurch verletzt ausschied, erhielt die Lübeckerin die rote Karte. Trotz aufbrausendem Publikum direkt am Spielfeldrand behielten die B-Jugend-Mädels der HSG die Nerven und bauten ihren Vorsprung mit fünf direkt aufeinander folgenden Toren zum 21:11-Endstand aus.

An diesem Wochenende steht am Sonnabend um 17.30 Uhr das erste Spiel vor heimischer Kulisse an. Die Motivation vor der Heimpremiere ist groß, denn schließlich soll die Siegesserie weiter fortgesetzt werden.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2014 | 12:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen