Landtagsabgeordnete besuchen das Schloss

Sichteten Staffage des 18. Jahrhunderts: (v. li.) Brigitta Herrmann (Stiftungsvorstand), Anette Röttger (CDU), Marlies Fritzen (Grüne), Tim Brockmann (CDU) und Martin Habersaat (SPD).
Sichteten Staffage des 18. Jahrhunderts: (v. li.) Brigitta Herrmann (Stiftungsvorstand), Anette Röttger (CDU), Marlies Fritzen (Grüne), Tim Brockmann (CDU) und Martin Habersaat (SPD).

von
04. Juli 2019, 10:02 Uhr

Eutin | Die Stiftung Schloss Eutin hatte eingeladen: Am Freitag begrüßte Schloss-Chefin Brigitta Herrmann die drei kulturpolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen, Anette Röttger (CDU), Martin Habersaat (SPD) und Marlies Fritzen (Grüne). Mit dabei war Tim Brockmann (CDU), Mitglied im Bildungsausschuss und im Stiftungsrat der Stiftung Schloss Eutin.

Die Politiker informierten sich über die vorgenommenen Änderungen und tauschten Gedanken zur langfristigen Sicherung des Schlosses und seiner Ausstellung aus.

Für besonders wichtig hielten alle die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Bei einer Führung durch die neugestalteten Räume des Museums fanden sie großen Gefallen an der Mitmachstation im Boudoir.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen