zur Navigation springen

Landrat Sager verabschiedet langjährigen Kreisjägermeister

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Er hat sich stets als „Vermittler zwischen Jägerschaft und Kreisverwaltung“ gesehen – gestern ist Kreisjägermeister Rudolf Meyer-Böttger aus seinem Amt verabschiedet worden. Landrat Reinhard Sager dankte dem Landwirt und Unternehmer aus Sagau für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit. „So etwas ist nicht selbstverständlich“, sagte Sager bei der kleinen Feierstunde.

Meyer-Böttger würdigte seinerseits die gute Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung und bedankte sich für die Abschiedsgeschenke – Sager hatte dem scheidenden Kreisjägermeister eine plattdeutsche CD und, da Meyer-Böttger passionierter Schwimmer ist, eine Jahreskarte für das Waldschwimmbad in Malente überreicht.

Meyer-Böttger beendet damit ein langes Wirken für die Kreisjägerschaft. Er war bereits stellvertretender Kreisjägermeister von 1997 bis 2001 und von 2006 bis 2011. Das Amt des Kreisjägermeisters hatte er von 2001 bis 2006 und zuletzt seit 2011 bis jetzt inne. Meyer-Böttger gehört der Kreisjägerschaft Oldenburg an und ist selbst Eigentümer einer Jagd sowie Pächter eines Jagdbezirks. Er ist zudem Jagdvorsteher einer Jagdgenossenschaft.

Zum neuen Kreisjägermeister bestellte Landrat Sager Gustav Hogreve, der ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt ist. Denn der Bankangestellte war bereits von 2001 bis 2006 und seit 2011 stellvertretender Kreisjägermeister. Das Amt selbst bekleidete Hogreve von 2006 bis 2011. Der Bad Schwartauer ist seit 1997 Jagdpächter, war viele Jahre im Vorstand der Kreisjägerschaft Eutin – unter anderem ab 1987 als Schatzmeister und stellvertretender Vorsitzender. Hogreve dankte Meyer-Böttger. „Du bist immer ein verlässlicher Partner gewesen“, so Hogreve.

Zu Hogreves Stellvertreter wurde Thies Rickert ernannt. Der Oldenburger Landwirt und Unternehmer – Rickert betreibt in Seekamp einen Campingplatz – war von 2008 bis 2016 Vorsitzender der Kreisjägerschaft Oldenburg. Der 43-Jährige ist Hegeringleiter und Eigentümer einer Eigenjagd.

„Mit Rickert und Hogreve schaffen wir Doppeltes: Verjüngung und Fortsetzung einer bewährten Zusammenarbeit“, sagte Landrat Sager.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Dez.2016 | 13:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen