Landrat Sager sagt ARD-Gewinnzahlen

Reinhard  Sager
Reinhard Sager

von
20. August 2015, 13:10 Uhr

Das Caritas Westfalenhaus in Timmendorfer Strand spielt am Sonntag (23. August) um 18.49 Uhr und 19.59 Uhr eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD: Die Einrichtung baute mit Hilfe von 351  000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie das Dachgeschoss aus und modernisierte es. In der Klinik können Mütter gemeinsam mit ihren Kindern wieder Kraft tanken. Insgesamt werden hier bis zu 38 Mütter mit ihren Kindern innerhalb einer dreiwöchigen Mutter-Kind-Vorsorgemaßnahme betreut.

Am Sonntag werden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD von
Reinhard Sager (Foto) präsentiert, Landrat des Kreises Ostholstein und Präsident des Deutschen Landkreistages, der das Westfalenhaus besuchte. Für die Landkreise stellen die Förderungen der Deutschen Fernsehlotterie einen wichtigen Beitrag dar. Bei der Vorstellung der Einrichtung kommen auch die Gäste der Klinik zu Wort. „Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, stellen wir noch mehr in den Vordergrund, was wir schon seit fast 60 Jahren tun: möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen“, so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. „Der größte Dank geht dabei an unsere Mitspieler, die dies durch ihren Loskauf überhaupt erst möglich machen.“

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen, wie es in einer Pressemitteilung weiter hieß, über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Im Jahr 2014 habe die älteste Soziallotterie Deutschlands 252 Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen mit rund 45,5 Millionen Euro unterstützt. Die Deutsche Fernsehlotterie nahm von 1956 bis heute rund 1,7 Milliarden Euro ein, mit denen etwa 7300 Hilfsprojekte gefördert wurden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen