Landrätin kauft „Scheingeschäft“

Landrätin Stephanie Ladwig erwirbt von den Vorsitzenden Hauke Friedrichsen und Marit Ernst einen Anteilsschein der Schülerfirma „vielgut“.
Landrätin Stephanie Ladwig erwirbt von den Vorsitzenden Hauke Friedrichsen und Marit Ernst einen Anteilsschein der Schülerfirma „vielgut“.

von
14. Januar 2015, 17:07 Uhr

13 Schüler des 13. Jahrgangs aus dem Gymnasium Lütjenburg haben im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgruppe ein Schülerunternehmen namens „vielgut“ gegründet und ein Gutscheinheft unter dem Namen „Scheingeschäft“ auf den Markt gebracht. Das „Scheingeschäft“ beinhaltet Gutscheine von verschieden Firmen und Vereinen der Region.

300 Exemplare beträgt die erste Auflage dieses Gut-scheinheftes, das für 12 Euro im Sporthaus Gehrmann, im Restaurant PUR sowie auf Gut Panker bei Hammerich und Stilhaus erworben werden kann. Diese 12 Euro sind gut investiert, denn wenn alle Gutscheine in den 38 teilnehmenden Betrieben aus den verschiedensten Branchen eingelöst werden, summieren sich die Rabatte auf 235 Euro.

Beratend unterstützt wird dieses Projekt durch Wirtschaftspaten. Auch Landrätin Stephanie Ladwig ist von der unternehmerischen Initiative der Schülerfirma begeistert: „Am Lütjenburger Gymnasium ist viel unternehmerisches Potential vorhanden.“ Sie halte es für sehr vielversprechend, marktwirtschaftliche Prozesse in einem selbst erdachten Geschäftsmodell zu erlernen. Durch persönliche Erfahrungen könnten die Grundzüge der Betriebswirtschaft sehr viel besser vermittelt werden. Jeweils zwei Euro gehen als Spende an die Stiftung Kinderherz.

Wer Interesse an dem Projekt hat, kann sich unter viel gut.schuelerfirma@t-online. de melden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen