zur Navigation springen

Eutin : Landfrauen präsentieren 150 Bienenskulpturen auf LGS

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

150 Bienenexponate werden ausgestellt und kurz vor Ende der Schau versteigert.

Sie heißen Willy Malente, Sabiene oder Summsi: Die Landfrauen aus Schleswig-Holstein stellen auf der Landesgartenschau in Eutin rund 150 Bienenexponate aus.

Die Landfrauen sind seit 2008 kreativ für Gartenschauen im Norden: Nach geschweißten und geschmiedeten Metallblumen (2008 in Schleswig) und Hühnerskulpturen (2011 in Norderstedt) wird es in Eutin eine Bienenwiese direkt am Haupteingang geben.

Warum Bienen? Die Biene ist seit über 100 Jahren das Symbol der Landfrauen. Emsig und fleißig stehen sie als Sinnbild für ein gut organisiertes Frauennetzwerk voll Verantwortungsbewusstsein, Gemeinsinn, soziales Engagement sowie die Einsatzfreude der mehr als 500  000 Mitglieder bundesweit. Bienen gelten als ausgesprochen intelligent und zielstrebig, sind unentbehrlich für eine funktionierende Umwelt. Das gleiche gilt für die Landfrauen, die durch ihren Einsatz, ihre Kreativität und ihr Durchsetzungsvermögen unersetzbar für den ländlichen Raum sind.

Die rund 150 Bienen sind aus den unterschiedlichsten Materialien entstanden: Von Holz über Stein bis Metall, von klein bis groß, von modern-sachlich bis fantasievoll, bunt bis schlicht, erfinderisch bis naturgetreu. Ein facettenreicher Schwarm, der einer Gattung angehört: der Landfrauen-Biene. Kurz vor Ende der Landesgartenschau (25. September) wird ein Großteil der Bienen mit Hilfe des NDR-Moderators Jan Bastick versteigert. Das Geld geht an eine regionale Einrichtung in Schleswig-Holstein.

Das Thema Biene spielt auf der Landesgartenschau in Eutin eine große Rolle: Fachvorträge, Ausstellungen, Präsentationen der Imkerschule und Imkerverbände sowie Walking-Acts, Angebote für Kinder und ein Beitrag in der Showküche werden die Besucher einladen, sich zu informieren und von der Welt der Bienen und Hummeln faszinieren zu lassen.

Auch im nachhaltigen Bildungsprogramm „Plietsch grün“ wird es um Bienen gehen. An einem Bienenwochenende wird der Schleswig-Holsteinische Heimatbund mit „Bienenreich unterwegs“ sein und informieren und für die jungen Besucher sind neben den Landfrauen-Bienen extra Wackelbienen als Spielgerät angeschafft worden.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mär.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen