Landesamt schließt Büro

von
08. Januar 2015, 18:00 Uhr

Organisatorische Straffung und kräftige Einsparungen: Aus diesem Grund gibt das Landesamt für Soziale Dienste eines der beiden Kieler Büros auf. Wahrscheinlich Mitte des Jahres soll der Standort an der Adolf-Westphal-Straße (Ende der Hörn; Nähe Arbeitsamt) so weit hergerichtet sein, dass der Ableger an der Gartenstraße geschlossen werden kann. Wie Christian Kohl, Sprecher des Sozialministeriums, sagt, erleiden die Kunden keine Nachteile. Auch künftig werde es kompetente Ansprechpartner geben. Nur die Bearbeitung der Anträge werden der Zentrale in Neumünster überlassen. Mit der künftigen Struktur spare das Land rund 280  000 Euro Mietkosten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen