Längere Betreuungszeit an der Ganztagsschule

shz.de von
07. November 2018, 12:35 Uhr

Stetig wachsende Schülerzahlen und ein damit verbundener größerer Bedarf an Betreuungszeiten – mit dieser Entwicklung sieht sich die Offene Ganztagsschule Grundschule (OGS) Außenstelle Am See konfrontiert. Naheliegend, dass eine Verlängerung der Öffnungszeiten angestrebt wird. Der Ausschuss für Schule, Jugend, Sport, Kultur und Soziales hat sich bei seiner jüngsten Sitzung über die Ausweitung der Betreuung von 16 auf 17 Uhr geeinigt – nach kurzer Diskussion. Denn Tom-Henry Machoy (FWE) kritisierte die „Zirka“-Zahlen der Beschlussvorlage. Es könne sein, dass die Beträge sich später ganz anders darstellen, so Machoy. Die Mehrkosten für zwei Mitarbeiter ab 2019 wurden mit zirka 12 700 Euro jährlich angegeben; für 2019 sind anteilig zirka 6000 Euro veranschlagt. „Die Verwaltung rundet gerne auf“, sagte Michael Kasch, Fachdienst Bildung und Kultur der Stadt Eutin, augenzwinkernd. Und verwies auf die Angaben der Johanniter-Unfall-Hilfe. Denn die organisiert auch die Betreuung am Standort Am See.

„Die Zahlen kann man nicht genauer sagen“, sagte Peter Küpper, Bereichsleiter Kinder- und Jugendhilfe sowie Bildungswesen der Johanniter. Faktoren wie mehr Schüler, mehr notwendiges Personal, längere Betreuungszeiten und andere Entgeltgruppen böten zu viele Variablen. Dennoch seien die „Zirka“-Zahlen entsprechend kalkuliert, so Küpper.

Doch an diesem Punkt hakte der CDU-Fraktionsvorsitzende Matthias Rachfahl ein: „Sie müssen sagen, über welche Art der Mitarbeiter Sie reden“, sagte er mit Blick auf die 12 700 Euro Personalkosten. Irgendwann müsse man auch über die Inhalte reden und nicht nur „ins Blaue einen Finanzplan aufstellen“, so Rachfahl. Doch dazu wird es eines weiteren Ausschusstermins bedürfen – wahrscheinlich findet dieser im Dezember statt.

Dem Wunsch der Schulleitung der Gustav-Peters-Schule auf Basis der Nachfragen der Eltern nach dem Plus an Betreuungszeit wurde schließlich einstimmig – bei zwei Enthaltungen – nachgekommen. Mit dieser Anpassung soll die Möglichkeit geschaffen werden, Schulkinder über sechs Jahre, die bisher in der benachbarten Kindertagesstätte „Kinderinsel“ teilweise bis 17 Uhr betreut wurden, nun in der OGS zu betreuen. Die Umsetzung der Verlängerung soll zum neuen Schuljahr 2019/ 2020 erfolgen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen