zur Navigation springen

Lack und Gasbeton in der Leonhard-Boldt-Galerie

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 08.Jun.2016 | 12:55 Uhr

„PaARTina“ heißt die aktuelle Ausstellung vom 11. Juni bis zum 17. Juli der Leonhard-Boldt-Galerie.

Die Künstler Regine Hawkins und Sabine Reichelt stellen hier ihre Gemälde, Lothar Reichelt seine Objektkunst aus.

Die Vernissage findet am 11. Juni um 15 Uhr in den Räumen der Galerie, Leonhard-Boldt.Straße 6, statt. Die Galerie ist jeweils sonnabends und sonntags von 12 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung geöffnet.
Die in Bremen lebende Regine Hawkins ist in Königsberg geboren, in Bremen aufgewachsen und hat mehrere Jahre in den USA gelebt. Das Leben dort hat ihren künstlerischen Werdegang stark beeinflusst. Regine Hawkins drückt in ihren Bildern Empfindungen und Bedürfnisse aus. Sabine Reichelt betreibt eine Galerie im Bremer Schnoor-Viertel. Nach mehrjährigen Studien und Lehrgängen im Tischlern, Schmieden, der Bildhauerei und Keramik hat sich die Ritterhuderin eine eigene Technik angeeignet. Ihre Malkunst ist durch verschiedene Materialien geprägt, darunter Farben, Stoffe, Papier, Kreide, Asche, Lack und Spachtelmassen.

Lothar Reichelt schafft mit Spachtelmassen, Gasbeton, Zement und Wachs großformatige, zum Teil wetterfeste, Formen. Der Zufall ist in seinem Herstellungsprozess oft ein willkommener Partner.

Der Titel der Ausstellung „PaARTina“ ist eine Kombination aus den Worten Paar und Patina. In den Kunstwerken spiegelt sich das Thema wider.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen