zur Navigation springen

Lachparade: „Abschied ist ein schweres Schaf“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 14.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Der Kulturbund Eutin richtet am Freitag, 17. Januar, ab 20 Uhr eine ganz spezielle Abschiedsveranstaltung im kommunalen Film-Kunst-Theater Binchen aus. Unter dem Titel „Abschied ist ein schweres Schaf“ gestaltet das Duo „Böse Schwestern“ ein Programm mit Liedern für Gitarre, Tamburin und Bratsche – allerdings ohne Bratsche.

Die bösen Schwestern sind Chris Palmer und Adrian Anders. Sie haben die beiden komischen alten Weiber von der Schicksalsgemeinschaft „Nähen für den Hunger“ – die ungarische Ex-Chansonette Anita Palmerova und das rührselige Omchen Magda Anderson – 1998 zum ersten Mal auf die Bühne gebracht und mit ihrer grotesk-komisch-klugen Mischung aus Travestie, Comedy und Kabarett das Publikum zu Lachtränen hingerissen. Seitdem haben die beiden Künstler aus Hannover insgesamt elf Abendprogramme auf die Bretter ihrer Bühne gestellt – höchste Zeit, dass sie mit ihrer Abschiedsvorstellung nach Eutin kommen.

Die Geschichte dazu ist schnell erzählt: Beinahe hätten Anita Palmerova und Magda Anderson eine dritte Mitstreiterin bekommen. Aber kurz vor der Premiere ihres ersten gemeinsamen Liederabends verunglückt Josefine Leisegang tödlich. Und so erinnern sich die beiden an „unser Finchen“; der „Abgesang auf Leisegang“ gerät zu einer musikalischen Lachpartie. Vom deutschen Schlager bis zu den Bee Gees, von Chris de Burgh bis zu Haindling – nichts, was Anita und Magda nicht im Paket hätten und mit Gitarre, Stimmband und Tamburin zum Besten gäben. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info am Markt in Eutin und an der Abendkasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen