Malente : Kurabgabe über dem Ansatz

Erfreulich hat sich aus Sicht der Gemeinde die Kurabgabe in diesem Jahr entwickelt.

Avatar_shz von
24. November 2011, 12:38 Uhr

Bad Malente-Grems-mühlen | Bereits Ende Oktober betrugen die Einnahmen knapp 258.000 Euro und lagen damit über dem Ansatz im Wirtschaftsplan der Kurverwaltung von 250.000 Euro für das ganze Jahr. 2010 hatten die Einnahmen noch bei knapp 200.000 Euro gelegen. "Es ist Ergebnis ihrer Bemühungen, dass wir in der Lage sind, die Ausgaben für das Marketing vollständig aus eigenen Einnahmen zu decken", erklärte Bürgermeister Michael Koch gestern im Tourismus ausschuss. Der Ausschuss hatte die Kurtaxe nicht nur erhöht, sondern auch auf Krummsee und Timmdorf ausgedehnt. Allein aus diesen Dorfschaften floss bis Ende Oktober eine Summe von gut 32 000 Euro in die Kasse der Kurverwaltung. Die Gästezahlen im Kneipp heilbad blieben dagegen im Vergleich zum Vorjahr recht konstant. Die Zahl der Ankünfte stieg bis einschließlich September um 0,2 Prozent auf etwa 50.600, die Zahl der Übernachtungen sank um 2,5 Prozent auf knapp unter 253.000.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen