Kunst aus dem echten Norden

kunst - erich heckel, fördeufer 1952
1 von 2

Sommerausstellung des „Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön“ startet am Sonntag / 28 Künstler stellen bei 44. Auflage aus

Avatar_shz von
09. Juli 2014, 14:34 Uhr

„Provinz ist nur da, wo man sie zulässt“ – diesen Ausspruch von Lothar Romain haben sich die Mitglieder des Kunstvereins „Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön“ auf die Fahnen geschrieben. Der rührige Künstler-Bund öffnet am kommenden Sonntag, 13. Juli, um 11.30 Uhr seine 44. Sommerausstellung. Damit geht der vierjährige Zyklus mit dem Namen Windrose zu Ende. Der letzte Teil der vier Ausstellungen trägt den Titel „Nordwind“. „Und mit der vorgegebenen Blickrichtung werden in erster Linie Werke aus Schleswig-Holstein und dem skandinavischen Umfeld gezeigt“, sagt Karin Wandelt vom Kunstverein.

Eine große Bandbreite – von Ulrich Behl bis Feridun Zaimoglu – bildet den Grundstock für das Finale der Reihe Windrose. Der Untertitel „Unser Norden“ – im übrigen der Slogan von Coop – sei ironisch zu verstehen, sagen die Macher der Ausstellung. Ironisch sei Kunst häufig, weil Ironie auch die Rückseiten sichtbar mache. „Und das will Kunst: keine Antworten geben, sondern Fragen aufstellen und damit Kommunikation in Gang setzen“, sagen die Organisatoren unisono. Denn das wollen sie auch mit „Windrose“ erreichen.

Mit dieser Ausstellung begehen die Kuratoren Professor Valentin Rothmaler und Dieter Pape ihr 25-jähriges Kuratorium für den Plöner Kunstkreis. Insgesamt stellen 28 Künstler aus.

Zu sehen ist überwiegend Kunst aus Schleswig-Holstein, „Fühler ausstreckend nach Skandinavien mit Dieter Roths Island-Experiment und dem Isländer Sigurdur Gudmundsson – aber auch ein so südliches und engagiertes Nordlicht wie Feridun Zaimoglu, in Kiel lebend und arbeitend, zeigt den Spannungsbogen auf, in dem wir heute leben“, hieß es weiter.

Zur Eröffnung spricht neben Dieter Pape vom Kunstverein auch Susanne Bieler-Seelhoff vom Ministerium für Justiz, Kultur und Europa sowie Dr. Uwe Haupenthal, Direktor der Museen von Niebüll und Husum.


Die Ausstellung ist bis zum 31. August dienstags bis sonnabends zwischen 14.30 und 18.30 Uhr sowie sonntags von 11.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. Die Vinissage findet am
31. August um 17 Uhr im Kultur-
forum Schwimmhalle Schloss Plön (Schlossgebiet 1a) statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen