Kulturbund feiert Mittsommer mit Bos-Art-Trio

Das Bos-Art-Trio gestaltet das Mittsommerkozert des Eutiner Kulturbundes, es findt erstmals in der Orangerie statt.
Das Bos-Art-Trio gestaltet das Mittsommerkozert des Eutiner Kulturbundes, es findt erstmals in der Orangerie statt.

Musikkabarett in der Orangerie im Schlossgarten am nächsten Sonnabend / Trio so alt die Tradition der Eutiner Mittommerkonzerte

von
16. Juni 2018, 19:51 Uhr

Seit 30 Jahren organisiert der Kulturbund ein Mittsommerkonzert, dieses Jahr findet es Sonnabend, 23. Juni, um 20 Uhr erstmals in der Orangerie im Schlossgarten statt. Das Haus sei ein überaus passender Rahmen für die drei Herren vom BosArt-Trio, die auch schon seit etwa 30 Jahren zusammen musizierten und dabei die Verwechslung mit dem berühmten „BeauxArts Trio“ durchaus billigend in Kauf nähmen, erläutert Dr. Wolfgang Griep, der Vorsitzende des Kulturbundes.

Er führt weiter aus: Sie musizieren auch klassisch, aber in der klassischen Tradition des Musikkabaretts. Seit sie sich in den späten Achtundsechzigern an der Freiburger Musikhochschule kennen gelernt haben, musizieren sie zusammen, wenn sie auch beruflich getrennte Karrieren gemacht haben: Wolfgang Schäfer ist emeritierter Professor für Chorleitung an der Musikhochschule Frankfurt/Main, Hans Hachmann war viele Jahre leitender Musikredakteur beim SWR, Reinhard Buhrow war an der Musikhochschule Freiburg „Lehrer für besondere Aufgaben“.

Als BosArt-Trio ist ihnen keine Oper, kein romantisches Lied heilig: sie stehen in der Tradition des eulenspiegelhaft-humorvollen Umgangs mit musikalischen Themen, indem sie diese gleichsam durch die gesamte Musikgeschichte deklinieren. Damit haben sie innerhalb der deutschen Musikkabarettszene einen von Kennern geschätzten ebenso einmaligen wie festen Platz eingenommen.

Die drei Herren pflegen nutzen nicht die satirische Axt, sondern das Florett. Jederzeit fein gesponnen sind ihre Bos-Artigkeiten, eine aparte Mischung von Info und Schabernack.

Für das Mittsommerkonzert des Kulturbunds haben sie aus insgesamt zehn erfolgreichen Programmen ein musikkabarettistisches Potpourri destilliert, garniert mit neuen Ein- und Ausfällen. In ihrem Ankündigungstext verheißen sie „den längsten Hit, den schnellsten Song, den tollsten Text, die schwächste Pointe...“

Karten (16 Euro, ermäßigt) inklusive Pausensekt gibt es bei der Tourist-Info am Markt in Eutin; Reservierungen sind auch möglich über die Internetseits des Kulturbunds (www.kulturbund-eutin.de) oder per Mail (kultur@kulturbund-eutin.de) möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen