zur Navigation springen

Feuerwehreinsatz in Eutin : Küchenbrand endete glimpflich

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eine Reihe von Einsaätzen hatte die Eutiner Feuerwehr am Freitag (11. Oktober) zu absolvieren. Ein Küchenbrand in der Ferdinand-Tönnies-Straße gehörte dazu.

von
erstellt am 11.Okt.2013 | 19:52 Uhr

Anstrengende Stunden liegen hinter der Eutiner Feuerwehr: Gestern Nachmittag wurde sie gegen 15 Uhr zu einem Küchenbrand in in die Ferdinand-Tönnies-Straße 11 gerufen. Dort war auf dem Herd ein Topf in Brand geraten. Der 68-Jahre alte Bewohner konnte die Wohnung selbstständig verlassen, wurde aber trotzdem mit einer leichten Rauchvergiftung in die Lübecker Sana-Klinik gebracht.

Etwa 25 Feuerwehrleute aus Eutin und Neudorf waren zum Löscheinsatz da – gekommen geradewegs von einem Einsatz in Sielbeck, wo sie die dortige Wehr bei einem Windbruch unterstützt hatten.

Dabei war die Nacht für die Eutiner Wehr schon kurz gewesen. Gegen kurz vor Mitternacht waren sie zu einem Containerbrand hinter einer Apotheke in der Freischützstraße gerufen worden. Die Mülltonnen waren schnell gelöscht. Aber obwohl die Polizei noch 30 Minuten lang suchte, wurde kein Verdächtiger gefunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen