zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 11:56 Uhr

KSV bietet Lehrgänge für Übungsleiter an

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2014 | 11:39 Uhr

Der Kreissportverband (KSV) Ostholstein bietet für die Übungsleiter und angehenden Übungsleiter neue Lehrgänge an. Die ersten Lehrgänge beginnen bereits im Januar des kommenden Jahres, Anmeldungen werden aber schon jetzt erbeten. Die Lehrgänge finden bei der Polizei in der PDAFB in Eutin-Hubertushöhe statt.

Die Lehrgangsgebühren für die Fortbildungsveranstaltungen betragen jeweils 40 Euro. Für den Grundkurs, den Aufbaukurs und den Schwerpunktkurs sind jeweils 80 Euro zu entrichten. Darin enthalten sind auch das Mittagessen und der Nachmittagskaffee.

Der erste Lehrgang findet vom 16. bis 18. Januar 2015 sowie vom 30. Januar bis 1. Februar als Übungsleiter-Grundkurs statt. Der Übungsleiter-Aufbaukurs ist vom 13. bis 15. Februar sowie vom 6. bis 8. März vorgesehen und der dritte Lehrgang, ein Übungsleiter-Schwerpunktkurs für den Freizeit- und Breitensport, ist vom 17. bis 19. April sowie vom 8. bis 10. Mai vorgesehen. Alle diese Lehrgänge sind mit 40 Unterrichtseinheiten vorgesehen. Eine Übungsleiter-Fortbildung hat Lehrwart Sven Schulze für den 13. bis 14. Februar sowie vom 20. bis 21. November vorgesehen. Hier sind 15 Unterrichtseinheiten vorgesehen.

Die Lehrgänge beginnen jeweils am Freitag um 19 Uhr und enden um 22 Uhr. Am Sonnabend und Sonntag werden die Lehrgänge ab 9 Uhr fortgesetzt, am Sonnabend dauern sie bis 19 Uhr und am Sonntag bis 12 Uhr.

Anmeldungen nimmt ab sofort die Geschäftsstelle des Kreissportverbandes Ostholstein in Lensahn, Eutiner Straße 4, entgegen. Telefonisch ist der KSV zu erreichen unter 04363/905277 oder per E-Mail unter KSVOH@t-online.de. Anmeldungen nimmt auch der KSV-Lehrwart Sven Schulze, Kolberg-Körlin-Straße 13 in 23843 Bad Oldesloe, Telefon 04531/670188 (privat) sowie 04521/81437 (dienstlich) entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen