Brand am Ukleisee : Kripo hält technischen Defekt für Ursache

 Foto: Claudia resthöft
Foto: Claudia resthöft

Ermittler der Kripo Eutin nahmen gestern die Brandruine neben dem Jagdschlösschen am Ukleisee in Augenschein.

Avatar_shz von
04. Januar 2011, 10:34 Uhr

sielbeck | Dabei gewannen sie erste Erkenntnisse zur Ursache des Feuers, das am Sonntag, wie berichtet, das reetgedeckte Holzhaus in Schutt und Asche legte. Nach vorliegenden Informationen dürfte das Feuer in der Küche ausgebrochen sein. "Vieles deutet darauf hin, dass es dort im Bereich einer Steckdose zu einem technischen Defekt gekommen ist", sagte ein Polizeisprecher.

Das 1997 erbaute Haus, das gut 40 Quadratmeter Wohnfläche hatte und dem Hausmeister des Jagdschlösschens Unterkunft bot, war am Sonntag gegen 14 Uhr in Brand geraten. Die Feuerwehren aus Fissau, Eutin und Neudorf kämpften fünf Stunden gegen die Flammen, konnten die Zerstörung des Gebäudes aber nicht abwenden. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen