Krimidinner in der Schule

Starten ein gemeinsames Projekt: (von links) Harry Heinsen, Maximilian Huss (Service), Rainer Malchus (Wyndham Garden),  Kai Schmidt, Anja Kasch (beide Landgasthof Kasch), Sven Hagge (CJD), Eileen Rzeppa (Nachwuchsköchin) und Astrid Fock.
Starten ein gemeinsames Projekt: (von links) Harry Heinsen, Maximilian Huss (Service), Rainer Malchus (Wyndham Garden), Kai Schmidt, Anja Kasch (beide Landgasthof Kasch), Sven Hagge (CJD), Eileen Rzeppa (Nachwuchsköchin) und Astrid Fock.

Schüler haben für Kooperationsprojekt zwischen Schule und Gastronomie einen Krimi geschrieben und bereiten ein Menü zu

shz.de von
02. Mai 2014, 12:10 Uhr

Die Pausenhalle der Schule an den Auewiesen wird zum Theater-Restaurant. Zwischen Empfang, Vorspeise, Hauptgericht und Dessert präsentieren Neunt- und Zehntklässler am Freitag, 13. Juni, ab 19 Uhr in Kooperation mit dem Dehoga-Ortsverein Eutin-Malente und der Produktionsschule des CJD Malente ein Krimi-Dinner.

„Ziel ist, dass die Schüler einen Einblick in die Gastronomie erhalten und wir zugleich Schulprojekte finanzieren können“, erklärt die amtierende Schulleiterin Astrid Fock die von ihr entwickelte Idee. Zugleich hofft sie, auf diesem Weg Sponsoren für Lebensmittel, Getränke und Blumendekoration zu finden. „Der Dehoga sieht darin eine Chance, junge Menschen für die Berufe als Köche und Servicekräfte zu interessieren“, ergänzt der Ortsvereinsvorsitzende Harry Heinsen.

Insgesamt 42 Schüler sind an der kooperativen Aktion beteiligt. 22 Teilnehmer des Schulwahlpflichtkurses „Gestalten“ haben extra für diese Veranstaltung einen Krimi in drei Akten geschrieben und werden diesen auch selbst aufführen. Darüber hinaus zeichnen sie für die grafische Gestaltung der Menükarten und die Bühnenkulisse verantwortlich.

Die anderen 20 Schüler haben sich für das Zubereiten eines Drei-Gänge-Menüs und als Servicekräfte gemeldet. Sie werden zwei Tage vor dem Krimidinner auf ihre Aufgaben vorbereitet. Am Veranstaltungstag werden die Nachwuchsköche in den teilnehmenden Betrieben – Landgasthof Kasch, Hotel und Restaurant Wyndham Garden sowie der Gastrobereich der CJD-Produktionsschule – die Gerichte unter fachlicher Anleitung zubereiten. Für die jungen Servicekräfte heißt es dann, Tische für 120 Personen einzudecken und richtig zu servieren.

Für die Zukunft kann sich Astrid Fock auch weitere Kooperationen vorstellen, bei der Schüler einen Einblick in andere Berufe erhalten. So könnte sie sich etwa eine Zusammenarbeit mit Zimmereien sowie Garten- und Landschaftsbauern entwickeln, bei der gemeinsam mit den Schülern der Schulhof verschönert werden könnte.


> Karten für das Krimi-Dinner können ab Montag, 5. Mai, wochentags zwischen 8 und 12 Uhr im Schulsekretariat unter Telefon 04523/98910 bestellt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen