Eutin : Kriegsgräbersammlung: Soldaten sind in Fußgängerzone unterwegs

Avatar_shz von 30. Oktober 2020, 13:34 Uhr

shz+ Logo
Sammeln mit Abstand: Kommandeur Tobias Aust mit Bürgermeister Carsten Behnk (v.r.), Dieter Holst, und Hans Werner.
Sammeln mit Abstand: Kommandeur Tobias Aust mit Bürgermeister Carsten Behnk (v.r.), Dieter Holst, und Hans Werner.

Für die Pflege der Grabstätten deutscher Gefallener wird jährlich gesammelt – wegen Corona aber nicht an den Haustüren.

Eutin | Erst im direkten Kontakt mit den Menschen werde deutlich, weshalb die Sammlung für die Kriegsgräber wichtig ist und bleibt, erklärte Bürgervorsteher Dieter Holst. Gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Behnk, Kreispräsident Harald Werner und Kommandeur Tobias Aust bat er am Freitagvormittag die Besucher des Eutiner Wochenmarktes um eine Spende – mit Maske...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen