zur Navigation springen

Kreisturnverband Ostholstein verzichtet einmalig auf Landeszuschuss

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 18.Mär.2016 | 12:25 Uhr

„Es wurden zwar keine Berge versetzt, aber der sportliche Betrieb war ohne große Störungen gewährleistet“, umschrieb Eckhard Holst auf dem mäßig besuchten Verbandstag seine beiden ersten Jahre als Vorsitzender des Kreisturnverbandes (KTV). Mit 12  254 Mitgliedern stellen die Turner den größten Sportfachverband des Kreises.

Dr. Ulf Heinrich vom Schleswig-Holsteinischen Turnverband (SHTV) bescheinigte dem Vorstand konstruktive Zusammenarbeit mit dem Landesverband, der „unverschuldet in eine finanzielle Schieflage geraten war“. Der Ostholsteiner verzichteten daher einmalig auf den Landeszuschuss, zudem regte Kassenwart Peter Strawe eine Beitragserhöhung an.

Für die Wettkampforganisation sind im KTV die Fachwarte zuständig. In ihren Ämtern bestätigt wurden Susann Meyer (Gerätturnen), Janina Peglow (Kampfrichter), Bianca Beckmann und Lisa Lange (Rhönrad), Jörg Henkel (Trampolin), Hilke Andersson (Orientierungslauf), Erich Eichhorn (Spielmannswesen) sowie Ulrike Bütje für den Gesundheitssport. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden auch Klaus Hennings als zweiter Vorsitzender, Peter Strawe als Kassenwart und Susann Meyer als zweite Beisitzerin. Den Posten des ersten Beisitzers übernahm Jörg Henkel. Die Ehrungen nahmen Dr. Ulf Heinrich und SHTV-Ehrenmitglied Niels Schwarz vor. Den Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes (DTB) erhielt Klaus Hennings, der den Kreisverband zwei Jahre lang kommissarisch geführt hatte. Die bronzene DTB-Ehrennadel erhielt Peter Strawe für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit.

Für ihre sportlichen Leistungen erhielt Sara Karies (PSV Eutin) als Deutsche Vize-Meisterin im Mehrkampf der Zwölf- bis 13-Jährigen einen Gutschein. In Abwesenheit ausgezeichnet wurden Betsy Klahr als Deutsche Meisterin im Jahn-Sechs-Kampf der Altersklasse 16 bis 17 Jahre sowie Matthias Faber und Jana Reuter als Zweiter und Dritte im Schwimm-Fünf-Kampf, die beide für den Polizeisportverein Eutin starten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen