Kreistag soll das Bahnprojekt anschieben

von
20. November 2014, 20:01 Uhr

Der Kreis Plön soll die Planungen für das Projekt einer Stadt-Regionalbahn in der Region Kiel bis 2017 mit maximal 180 000 Euro unterstützen. Diesen Antrag zur Haushaltsplanung haben
die Kreistagsfraktionen von SPD, Grünen und FWG gestellt.

Ihr gemeinsamer Antrag fußt auf den Vereinbarungen in Sachen Stadt-Regionalbahn, die jüngst kreisübergreifend von Vertretern der SPD und der Grünen in der Landeshauptstadt vorgestellt worden waren. Die CDU hatte, wie berichtet, Kritik an diesem Vorgehen geübt.

Nach dem Willen der Antragsteller soll die landesweite Verkehrsservicegesellschaft (LVS) die Planungen koordinieren; vor der Realisierung der verschiedenen Vorhaben seien Bürgerentscheide vorgesehen. Zentraler Punkt im Bereich des Kreises Plön ist eine Reaktivierung der Schienenverbindung zwischen Kiel und Schönberg („Hein Schönberg“), zudem wird eine gute Verbindung des Bahnverkehrs mit den Busangeboten angestrebt.

Die Fraktionen wollen mit einem Kreistagsbeschluss Landrätin Stephanie Ladwig beauftragen, mit dem Kreis Rendsburg-Eckernförde und der Stadt Kiel über die Umsetzung der Planung zu verhandeln und bis März 2015 auch einen Vertragsentwurf mit der LVS vorzulegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen