Kreisliga-Debüt mit 61 Jahren

Frank Lunau
Frank Lunau

Avatar_shz von
29. Oktober 2018, 22:33 Uhr

Fußball-Kreisligist BSG Eutin kehrte mit einer 0:4(0:3)-Niederlage vom TSV Lütjenburg zurück. Dabei hatte Trainer Stefan Lunau arge Aufstellungsprobleme.

Noch am Vormittag nahm der Coach etliche kurzfristige Absagen entgegen. So traten die Eutiner mit gerade mal elf Spielern die Fahrt an. Unter ihnen Frank Lunau, der mit 61 Jahren sein Debüt in der Kreisliga gab und 90 Minuten durchspielte. Im Tor der BSG stand mit Aleksander Schmidt ein Stürmer, der sonst in der zweiten Mannschaft der BSG spielt. Entsprechend verunsichert begannen die Eutiner und lagen bereits nach einer Viertelstunde mit 0:3 Toren zurück. Erst danach fingen sich die Gäste und gestalteten das Geschehen ausgeglichener.

Vor allem in der zweiten Halbzeit ergaben sich nach Kontern einige Gelegenheiten, wobei Alexander Knappe gleich zwei Hochkaräter vergab. Ein Tor erzielten jedoch nur die Lütjenburger, die in der 57. Minute mit einem abgefälschtem Schuss durch Arif Ökmen den 4:0-Endstand herstellten.

„Den Beginn haben wir völlig verschlafen und bei den Gegentoren kräftig mitgeholfen. Dennoch haben wir uns insgesamt mit Anstand verkauft. Ein Lob an meinen Bruder Frank, der seine Sache im Mittelfeld gut gemacht hat“, sagte Stefan Lunau.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen