zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. August 2017 | 00:03 Uhr

Kreis startet Arbeit an Klimaschutzkonzept

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kreis Ostholstein hat für kommenden Montag (27. April) zu einer öffentlichen Auftaktveranstaltung eingeladen, in der Überlegungen für ein regionales Klimaschutzkonzept angestellt werden. Die Veranstaltung findet von 16 bis 18 Uhr in der Kreisbibliothek statt.

Mit Unterstützung durch das Beratungsbüro infas enermetric Consulting GmbH will der Kreis ein Konzept erarbeiten, um den Kohlendioxid-Ausstoß im Kreisgebiet zu reduzieren. Regionale Akteure, Bürger sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung sollen dazu gemeinsam Ideen entwickeln, Potentiale zur Energieeinsparung aufdecken und über mögliche Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern wie Tourismus, Industrie und Gewerbe, Verkehr und Mobilität oder Flächenmanagement diskutieren.

„Besonders durch die Einbeziehung der Städte und Gemeinden im Kreis sehen wir die Chance, Synergien zu schaffen. Bereits vorliegende Klimaschutzkonzepte aus den Kommunen können so in den Prozess einfließen und möglicherweise auch als Vorbild und Motivation für andere Gemeinden dienen“, sagte Landrat Reinhard Sager in der Ankündigung der Auftaktveranstaltung in Eutin.

Neben der Vorstellung des geplanten Konzeptes sollen dort Beispiele erfolgreich umgesetzter Klimaschutzprojekte näher beleuchtet werden. Danach ist mit den Teilnehmern eine Themensammlung für das Klimaschutzkonzept geplant, gesucht werden zudem Teilnehmer an einer Arbeitsgruppe Klimaschutz Ostholstein.

Anmeldungen dazu sind auch noch möglich beim Fachdienst Regionale Planung unter der Telefonnummer 04521/788-277 oder per E-Mail unter s.kiemstedt@ kreis-oh.de.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2015 | 16:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen