Nur drei Kreise und zwei Städte, außer Zweibrücken (nicht auf der Karte) alle im Norden, gelten offiziell nicht als Risikogebiet.

Corona aktuell : Kreis Plön: Wenig Infektionen, aber der 15. Tote

Nur drei Kreise und zwei Städte, außer Zweibrücken (nicht auf der Karte) alle im Norden, gelten offiziell nicht als Risikogebiet.

Leicht sinkende Inzidenz in den Kreisen Ostholstein und Plön.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
13. Januar 2021, 16:33 Uhr

Eutin/Plön | Der Kreis Plön gehört weiter zu den deutschen Regionen mit den geringsten Corona-Neuinfektionen, gemessen am Zeitraum von sieben Tagen in Relation zu 100.000 Einwohnern: Obwohl der Kreis am MIttwoch, 13. Januar, 14 neue Fälle meldete, sank die Sieben-Tage-Inzidenz von 44,3 auf 41,2.

Das 15. Corona-Opfer im Kreis Plön

Das schließt schlechte Nachrichten nicht aus: Ein weiterer Einwohner des Kreises, der mit dem Covid-19-Virus infiziert war, ist in den 24 Stunden seit der Meldung vom 12. Januar gestorben. Es war das 15. Corona-Opfer.

Und es handelte sich, wie Sprecherin des Kreises, Rebekka Merholz, unserer Zeitung sagte, nicht um die Person, die am Wochenende kurz nach Einlieferung in eine Klinik gestorben war. Bei diesem Todesfall sei keine Corona nachgewiesen worden.

14 neue Infektionen binnen eines Tages

Nach den aktuellen Zahlen hat es im Kreis Plön insgesamt 651 nachgewiesene Corona-Infektionen gegeben, 14 mehr als am Dienstag. Aktuell positiv sind 79, sieben mehr, die Zahl der Genesenen hat sich um sechs auf 557 erhöht, die Zahl der Toten auf 15. In klinischer Behandlung sind wie am Vortag 18, in Quarantäne 164, das 19 mehr.

Der Kreis Ostholstein meldete am Mittwoch 19 neue Fälle und damit eine Gesamtzahl von 1367. Die Zahl der aktuell positiven Infizierten sank leicht um fünf auf 297. Die Zahl der Genesenen ist um 24 auf 1049 gestiegen.

18 Patienten in der Klinik

Zugenommen hat wieder die Zahl der Patienten in klinischer Behandlung um zwei auf 18. Bis zum vergangenen Wochenende sind 21 Menschen aus Ostholstein gestorben, die mit Covid-19 infiziert waren. Um zwölf abgenommen hat die Zahl der Menschen in Quarantäne auf 386.

Von Rang 59 auf 68

Sie Sieben-Tage-Inzidenz von Ostholstein ist leicht gesunken von 93,7 auf 89,3. Trotzdem hat sich der Kreis in der bundesweiten Liste des Robert-Koch-Institutes (RKI) von Rang 59 auf Rang 68 verschlechtert.

In der Top Ten der coronarmen Regionen sind aus Schleswig-Holsztein nur Plön und Dithmarschen.
creenshot RKI
In der Top Ten der coronarmen Regionen sind aus Schleswig-Holsztein nur Plön und Dithmarschen.

Der Kreis Plön, der Dienstag noch den niedrigsten Wert in Deutschland hatte, ist von 44,3 auf 41,2 gesunken und trotzdem vom Kreis Rotenburg/Wümme überholt worden. Er weist eine Sieben-Tage-Inzidenz von 40,3 auf.

Nur fünf gelbe Flecken in Deutschland

Auf der RKI-Liste gibt es jeden Tag reichlich Bewegung, während es am Dienstag nur einen Landkreis und zwei Städte (Rostock und Zweibrücken) mit einem Inzidenzwert unter 50 gab, leuchteten am Mittwoch drei Kreise und zwei Städte gelb. Mit dieser Farbe werden auf der Karte des RKI die Regionen markiert, die mit Werten bis zu 50 offiziell nicht als Risikogebiet gelten.

Nur Plön und Dithmarschen in der Top Ten

Dem Kreis Plön folgen Zweibrücken in Rheinland-Pfalz (Inzidenz 43,9) und Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) mit 45,4, neu im Kreis der Gelben ist der Landkreis Lüneburg mit 48,9. Außer dem Kreis Plön gibt es aus Schleswig-Holstein noch noch Dithmarschen auf Platz zehn in der Top Ten der Regionen mit geringen Infektionen.

Meldungen aus den vergangenen Tagen:

Vom 12. Januar: Kreis Plön hat die niedrigste Corona-Rate in Deutschland

Vom 11. Januar: Jeweils drei Tote in Ostholstein und im Kreis Plön
Vom 7. Januar Zwei weitere Tote in Ostholstein
Vom 6. Januar Kräftiger Schub bei Neuinfektionen und weiterer Toter in Ostholstein
Vom 5. Januar: Wenig Neuinfektionen, aber drei Corona-Tote in Ostholstein.
Vom 4. Januar: Zehnter Todesfall im Kreis Plön, 18 Patienten in Ostholstein in einer Klinik
Vom 29. Dezember (Kaum neue Infektionen, aber zwei weitere Tote in Ostholstein)
Vom 28. Dezember (Weihnachten: 99 Infektionen und ein Toter in Ostholstein, 22 Fälle im Kreis Plön)
Vom 23. Dezember (Zwei Tote in Ostholstein und 31 neue Infektionen)
Vom 22. Dezember (Infektionsrate Ostholsteins steigt über 90)
Vom 21. Dezember  (Neuer Todesfall im Kreis Plön: 87-Jährige stirbt)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen