Kreis Ostholstein rechnet mit 4000 Flüchtlingen

shz.de von
15. Januar 2016, 11:43 Uhr

Nach den neuesten Zahlen rechnet der Kreis Ostholstein in diesem Jahr mit 4000 Flüchtlingen. Das war auch die Annahme für 2015, wirklich zugewiesen wurden laut Kreissprecherin aber nur 2200 Menschen.

„Eutin muss demnach in diesem Jahr 366 Flüchtlinge aufnehmen. Darin sind die 180, die wir laut Quote für 2015 noch nicht erfüllt haben, aber schon inklusive“, sagte Julia Lunau vom Ordnungsamt der Stadt dem OHA. Das gleiche gilt für Süsel: Nach aktueller Quote muss die Gemeinde 113 aufnehmen, 51 vom vergangenen Jahr sind auch hier mit eingerechnet.

Wie es um die Baumaßnahmen in der Stadt Eutin für neuen Wohnraum bestellt ist und wie sich die Ehrenamtler professionell fortbilden lesen Sie auf Seite 3

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen