zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Dezember 2017 | 00:06 Uhr

Kreis erhält Geld für Klimaschutzkonzept

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 06.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Mit einem sogenannten Klimaschutzteilkonzept will der Kreis Plön den steigenden Energiekosten und dem Klimawandel entgegentreten. Dafür gibt es nach Mitteilung von Landrätin Stephanie Ladwig eine 50-prozentige Förderung in Höhe von 21 700 Euro. Das Konzept soll im Frühjahr 2014 fertig sein.

Der Kreistag hatte auf Vorschlag der Verwaltung vor einem Jahr beschlossen, ein Klimaschutzteilkonzept für einen Großteil der Kreisgebäude erstellen zu lassen. „Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat uns nun eine 50-prozentige Förderzusage gegeben“, teilte die Landrätin mit. Insgesamt koste das Konzept 43 400 Euro.

Der Kreis verspreche sich Handlungsanweisungen für ein effizientes Energiecontrolling- und -management. Ziele seien weniger CO2-Ausstoß sowie Energie- und Kosteneinsparung.

Diese Kostenreduzierung und eine systematische Behandlung des Themas Energie und Klimaschutz im Liegenschaftsmanagement sei ein wichtiges Arbeitsziel der Kreisverwaltung. „Der Kreis Plön möchte seine Vorbildfunktion als öffentliche Hand beim wichtigen Thema Klimaschutz wahrnehmen und auch motivierend für andere Sektoren und Energieverbraucher wirken“, sagte die Landrätin. Um das Konzept anschließend umsetzen zu können, sei vorgesehen, einen Energieberater einzustellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen