zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 02:26 Uhr

Kopf an Kopf im Rennen um den Titel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Luftgewehr-Auflage: Schwartau II und Ahrensbök liegen dicht beisammen

shz.de von
erstellt am 27.Jan.2016 | 12:11 Uhr

Der Wettstreit der besten Luftgewehr-Auflageschützen in der A-Klasse des Kreisschützenverbandes Ostholstein bleibt nach der zweiten Runde offen. Zwar setzte sich die Schwartauer Schützengilde II mit 941,1 Ringen durch und führt mit 1883,5 Zählern, die Ahrensböker Gill in der Besetzung Christel Gülck, Sandra Boeck-Wilcken und Ellen Engel bleibt mit 939,1 und zusammen 1872,0 Ringen unter zwölf Mannschaften auf Tuchfühlung.

Aus dem Rennen ist wahrscheinlich die Lensahner SG mit 1859,8 Ringen, sie musste sich hinter dem SB Glasau-Sarau mit 931,7 mit Rang vier begnügen. Um den dritten Tabellenplatz wird es bei noch zwei Veranstaltungen einen Wettstreit geben, an dem sich neben den Sarauern mit jetzt 1859,5 auch noch der Tages- und Gesamtfünfte, SV Malente, mit 1859,3 beteiligen will. „Man vergesse uns nicht“, sagte Birgit Michalski von der SG Schwartautal nach 313,1 Ringen, „wir haben jetzt 1854,3 und Lust auf Bronze.“

In der Einzelwertung überzeugte mit 316,6 Ringen nach 316,3 aus Runde eins Manuela Gohlicke vom Schützenbund Glasau-Sarau, sie liegt nun mit 632,9 vor dem Schwartauer Werner Petersen mit 630,7 Ringen. Diesmal war dessen Teamkamerad Wolfgang Siebuhr mit 315,5:314,0 etwas besser. Er schloss bei insgesamt 627,6 zu Wolfgang Ayszoll vom Schützenverein Malente auf Rang drei auf. Auf Rang fünf folgt für die Groß Meinsdorfer Birgit Michalski mit 656,1 Ringen: „Das wird noch spannend, hinter mir kommen noch acht Mitbewerber, die nur knapp drei Ringe zurückliegen. Das ist eine leistungsstarke Klasse.“ Das machten in der Tageswertung auch der Sarauer Holger Perkun mit 313,9 und Ellen Engel als Fünfte mit 313,8 Ringen sichtbar. Am Tabellenende müssen sich bereits jetzt die beiden Teams der Kasseedorfer Schwentineschützen und die Schwartauer SG III Sorgen um den Klassenerhalt machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen