Konter kurz vor dem Abpfiff

Avatar_shz von
18. November 2013, 00:31 Uhr

Strand 08 verlor in der Schleswig-Holstein-Liga durch einen Gegentreffer in der Schlussminute bei der zweiten Mannschaft des SV Eichede mit 2:3(1:2) Toren. Die Begegnung war temporeich und hart umkämpft.

Sebastian Gohrke hatte die erste Chance für Strand 08, verzog den Ball aus zehn Metern knapp (8.). Es folgten starke Minuten der Gastgeber mit Möglichkeiten für Marc Jürgensen und Haris Huseni. Nach einem Foul von Benjamin Zabel nutzte der ehemalige Timmendorfer Huseni einen Elfmeter zum 1:0 (14.). Strand zeigte sich unbeeindruckt, ergriff die Initiative und drängte auf den Ausgleich. Riza Karadas scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position (16., 18.) am glänzend reagierenden Torhüter Julian Barkmann. Eine Einzelleistung von Patrick Piesker leitete das 1:1 ein, Ardian Sejdiu fälschte den Schuss von Piesker ins eigene Tor ab. Timmendorf war jetzt das bessern Team und hatte durch Gohrke und Piesker weitere Chancen. Doch er folgte die kalte Dusche, Felix Hinkelmann traf für Eichede zum 2:1 (36.).

Nach der Pause waren die Gäste wieder am Drücker. Nach Foul von Barkmann gegen Piseker gab es Elfmeter für Strand und die rote Karte gegen den Eicheder Torhüter. Flodyn Baloki verwandelte den Strafstoß zum 2:2 (53.). Die Timmendorfer hielten das Tempo hoch und hatte eine Reihe von Möglichkeiten, unter anderem traf Piesker nur die Latte (69.). Trainer Frank Salomon wechselte weitere Offensivkräfte ein, ein Treffer wollte aber nicht gelingen. Beytullah Bilgen scheiterte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (87.). In der Schlussminute konnte sich Eichede mit einem Konter befreien, Kevin Heitbrock traf mit einem Flachschuss aus 22 Metern zum überraschende 3:2.

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat gut gespielt, allein die Chancenauswertung hätte besser sein müssen“, sagte Frank Salomon nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen