zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 00:26 Uhr

Konsequente Deckung als Erfolgsrezept

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 09.Mär.2015 | 11:29 Uhr

Die konsequente Deckung war beim 19:10(11:4)-Erfolg der B-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz beim VfL Rethwisch der Garant für den Sieg. Dabei hatten die Gäste zu Beginn Schierigkeiten mit der offensiven Abwehr des VfL.

Erst eine Umstellung im Angriff habe den gewünschten Erfolg gebracht, sagte HSG-Trainer Sven Petersen. Jetzt liefen die Kombinationen, Madita Seifert traf von Außen nach Belieben. Die Gastgeberinnen trugen ihre Angriffe langsam vor, so haben sie eine höhere Führung der HSG Holsteinische Schweiz verhindert, meinte Petersen. Außerdem zeigte die Torhüterin des VfL Rethwisch eine starke Leistung, sie wehrte fünf schwere Bälle in Folge ab.

Auch in der zweiten Halbzeit litten die HSG-Spielerinnen darunter, dass die Gastgeberinnen das Tempo verschleppten. Die Rethwischer Angreiferinnen blieben oft in der Deckung hängen und auch die Eutiner Torfrau
Kathalina Damlos machte viele Chancen zunichte.

Trainer Petersen zollte seiner Mannschaft vor allem für die Abwehrleistung Respekt. Die Torschützinnen der HSG waren Madita Seifert (7), Anna Schmidt-Holländer (6), Ann Elen Schapeter (3), Lone Balzer, Levke Petersen und Lisa Bock (je 1). Nächste
Woche fährt die HSG Holsteinische Schweiz zum sechsten Auswärtsspiel in Folge nach Trappenkamp.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen