Verkaufsoffener Sonntag in Eutn: : Köstliches für alle

Für einen  Sonntag mit Häppchen und Schnäpchen werben (v.l.) Peter Radomski, Jutta Hoth, Susann Aldrup und Heinrich Bühler (LMK).
Für einen Sonntag mit Häppchen und Schnäpchen werben (v.l.) Peter Radomski, Jutta Hoth, Susann Aldrup und Heinrich Bühler (LMK).

Eutiner Geschäfte versprechen am Sonntag Schnäppchen und Häppchen

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
01. Juli 2014, 15:07 Uhr

Eigentlich ist es ganz banal der Start des Sommerschlussverkaufs. In Eutin macht die Wirtschaftsvereinigung Eutin (WVE) daraus den „Sonntag der Köstlichkeiten“, mit dem zugleich die Eröffnung der Eutiner Festspielsaison gefeiert werden soll. Am kommenden Sonntag (6. Juli) laden die Geschäfte der Innenstadt zum Einkaufsbummel.

Dabei werden nicht nur Schnäppchen versprochen, die das Räumen der Lager für die bald eintreffende Winterware befördern sollen, sondern auch kulinarische Häppchen für die Kunden der Geschäfte. Lieferant des Naschwerks ist Peter Radomski von der Pralinothek.

Anknüpfend an einen früher in Eutin üblichen Brauch machen viele Geschäfte auch in der Dekoration ihrer Schaufenster deutlich, dass die Festspielzeit begonnen hat. 16 Namen lang ist die Liste der Geschäfte, die mit Accessoires in der Auslage für die Oper werben.

Damit werden die Litfaßsäulen ergänzt, die in der Fußgängerzone für die Aufführungen im Eutiner Schlossgarten werben. In zwölf Läden werden außerdem die Programmhefte für die aktuelle Spielzeit verkauft. Das 96-seitige Heft für die 64. Spielzeit gibt es für 3,50 Euro. Und die Festspiele reagieren auf die Werbung mit einem Rabatt auf Karten für Aufführungen der Oper Troubadour, der aber nur an diesem Sonntag gewährt wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen