Kneippianer: So sollt ihr leben

Nichts symbolisiert Kneipps Lehren so wie das Wassertreten, doch die Organisatoren des Kneipp-Festivals wollen weit mehr bieten.
Nichts symbolisiert Kneipps Lehren so wie das Wassertreten, doch die Organisatoren des Kneipp-Festivals wollen weit mehr bieten.

"So sollt ihr Leben": Ziemlich unmissverständlich lautet das Motto der 8. Auflage des Kneippfestivals, das am Sonntag, 7. Juni, von 11 Uhr an im Malenter Kurpark stattfindet.

Avatar_shz von
03. Juni 2009, 10:03 Uhr

Bad Malente-Gremsmühlen | Das Motto ist einem Ratgeber entliehen, den Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) schrieb, nachdem er seine Tuberkulose durch Bäder in der eiskalten Donau geheilt hatte und fortan Wassertreten und Wickelkuren predigte. Die Organisatoren um den Kieler Arzt Dr. Erich J. Conradi wollen allerdings vermitteln, dass zu den Lehren Kneipps weit mehr gehört: neben Wasser geht es auch um Bewegung, Ernährung, Kräuter und die Balance von Körper, Geist und Seele. All das soll das 8. Kneippfestival widerspiegeln.

Es beginnt um 11 Uhr mit einer Führung durch den Kurpark, die Julia Freese anbietet und um 15.30 Uhr wiederholt. Die Eröffnung nimmt um 12 Uhr Bürgermeister Michael Koch vor. Neben zahlreichen Ständen auf dem Festplatz gibt es ein umfangreiches Vortrags- und Veranstaltungsprogramm. In der Liegehalle geht es beispielsweise ab 13 Uhr um fernöstliche Entspannungstechniken wie QiGong und Tai Ji.

Das Vortragsprogramm im Kursaal eröffnet Schauspieler Jürgen Schilling, Autor des Buches "Kau Dich gesund". Er wird über den Gonk-Faktor, eine neue Esskultur, referieren. Weiter geht es mit einem Vortrag des Geologen Dr. Horst Weinhold, der sich ab 15 Uhr mit dem Einfluss von Wasseradern und Erdstrahlen befasst. Die Kieler Therapeutin Elisabeth Westermann, die auch einen gesanglichen Beitrag bringt (siehe unten), stellt ab 16 Uhr die Nackenbehandlung vor. Um 17 Uhr beginnt ein Gespräch zum Festival-Motto "So sollt ihr leben" mit den Referenten des Tages.

Das Programm im Vortragsraum beginnt ebenfalls um 13 Uhr. Der Malenter Arzt Joachim Schulz beleuchtet das Säure-Basen-Gleichgewicht. Ab 14 Uhr fragt der Immunologe Dr. Erwin Walraph "Wie krank muss ich werden, um gesund leben zu wollen?". Erich J. Conradi trägt ab 15 Uhr über die Darmreinigung nach F. X. Mayr vor. Der Malenter Zahnarzt Dr. Jochen Knievel berichtet unter dem Titel "Der falsche Biss", wie das Kiefergelenk unsere Gesundheit beeinflusst.

Im Lesezimmer eröffnet Ingeborg Heitmeyer aus Dannau den Vortragsreigen mit "Heilung in der Stille". Ab 14 Uhr geht es um "Energetisches Heilen", an-schließend stellen die Mitorganisatoren Johanna und Christian Leichtfuß ihr Schwingungstrampolin unter dem Motto "Hüpf dich gesund" vor. Weiter gehts um 16 Uhr mit Meditativer Tiefenentspannung.

Im Glasraum erläutert Feng-Shui-Beraterin Gisela Steuber ab 13 Uhr den Garten als Quelle der Kraft und Inspiration. Ab 14 Uhr geht es um natürliche Pflege von Diele und Parkett, ab 15 Uhr um Magnetfeld-Therapie. Wie Mikronährstoffe im Dienste der Gesundheit stehen, ist ab 16 Uhr Thema.

"So sollt ihr essen" könnte das Motto auf dem Festplatz lauten, wo es Café und Kuchen (Liegehalle), alkoholfreie Cocktails, frisches Obst und Gemüse sowie Kuchen und Brot aus organischem Landbau gibt. Was Kneipp von der Musik hielte, die es zu hören geben wird, ist nicht bekannt: Um 14 und 16 Uhr bietet Scott R. Deneault aus Lübeck klassische Gitarrenmusik in der Muschel am Festplatz, auf der Freilichtbühne gibt die Opern- und Heilsängerin Elisabeth Westermann ab 18 Uhr ein Konzert. Der Eintritt zu dem Festival ist frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen