Kneipp-Becken am Kellersee soll bald verschwinden

kneipp-becken-4sp

shz.de von
22. Mai 2014, 15:14 Uhr

Als die CDU-Fraktion im September 2012 aus dem Kneipp-Becken an der Janus-Allee am Kellersee eine Blumen-Insel machte, sorgte die schon seit Jahren nicht mehr genutzte Einrichtung für kräftige Diskussionen. Nicht jeder war einverstanden mit der Verschönerung, die als ein Beitrag zum Blumen-Wettbewerb „Entente florale“ gedacht war.

Künftig wird die Einrichtung keinen Anlass mehr zum Streit geben: Das Becken werde demnächst abgerissen, kündigte das Bauamt nun im Planungsausschuss an. Der genaue Zeitpunkt stehe noch nicht fest. Er hänge davon ab, wann der Bauhof Zeit habe. Das Becken werde einschließlich der Bodenplatte entfernt, da es sonst zu Staunässe kommen könne, hieß es weiter. Eine Sanierung kam für die Gemeinde nicht in Frage, da sie mit unvertretbar hohen Kosten verbunden wäre. Sie wäre aufgrund des instabilen Untergrunds sehr aufwendig gewesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen