Knappes Rennen in Griechenland

von
18. September 2015, 19:50 Uhr

Zwei Monate nach der Zubilligung internationaler Kredithilfen entscheiden die Griechen morgen mit Wahlen über das Parlament und die Regierung, die das damit verbundene Reformprogramm umsetzen sollen. In den Umfragen liegen die Linkspartei Syriza, unter deren Regierung das Programm beschlossen wurde, und die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) Kopf an Kopf. Den Ausschlag werden laut Demoskopen rund 600  000 Wahlberechtigte geben, die sich bislang noch nicht entschieden haben. Politik Seite 12

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen