KMS Plön erfolgreich beim Landeswettbewerb

Diese Musikerinnen siegten: Jade Lehmann (Klarinette), Veronika Graßl (Violoncello) und Swantje Janne Wittenhagen (Harfe).
Foto:
Diese Musikerinnen siegten: Jade Lehmann (Klarinette), Veronika Graßl (Violoncello) und Swantje Janne Wittenhagen (Harfe).

von
21. März 2017, 10:57 Uhr

Nach ihrem erfolgreichen Start beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert wurden alle fünf teilnehmenden Schülerinnen der Kreismusikschule Plön nun auch im Landeswettbewerb mit Preisen ausgezeichnet. Eine darf sogar im Juni beim Bundeswettbewerb in Paderborn antreten.

Savannah Lehmann und Maybritt Kiefer (beide Violine bei Ute Pauleit) erspielten sich in der Kategorie „Streicher-Ensemble, gleiche Instrumente“ in der Altersgruppe III 21 Punkte und erhielten einen zweiten Preis. Mit 22 Punkten und einem zweiten Preis wurde Arnhild Kraus (Violine bei Isabel Morey) mit ihren Partnern John Fellows Morey, Anna Sophie Herrmann und Anna Louisa Ernst in der Altersgruppe IV ausgezeichnet.

In der Kategorie „Streicher-Ensemble, gemischte Besetzung“ startete Franka Nordmeyer (Violine bei Isabel Morey) mit ihrem Partner Lukas Vornhusen (Violoncello) in der Altersgruppe II; sie erhielten einen ersten Preis mit 23 Punkten.

In der Kategorie „Neue Musik“ wurde Jade Lehmann (Klarinette bei Alexander Lell) mit ihren Partnerinnen Veronika Graßl (Violoncello) und Swantje Janne Wittenhagen (Harfe) in der Altersgruppe V mit 23 Punkten und einem ersten Preis ausgezeichnet. Damit hat sich das Trio für den Bundeswettbewerb im Juni in Paderborn qualifiziert.

Zusätzlich hat das Trio von einer gesonderten Jury den Chiffren-Sonderpreis 2017 für die hervorragende Interpretation eines zeitgenössischen Werkes erspielt. Musikschulleiter Franz-Michael Deimling gratulierte allen Preisträgerinnen und wünscht dem Trio viel Erfolg beim Bundeswettbewerb im Juni.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen