zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 15:08 Uhr

Klausdorf war in allen Belangen überlegen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Ich muss dem Gegner Respekt zollen. Hier hatten wir heute keine Chance.“ Der Bösdorfer Trainer Stefan Schümann zeigte sich nach der deutlichen 0:6(0:2)-Niederlage seines Teams in der Fußball-Verbandsliga Nordost beim Meisterschafts-kandidaten TSV Klausdorf als fairer Verlierer.

Den vor der Partie punktlosen Gastgebern war vom Anpfiff weg anzumerken, dass sie ihren desolaten Saisonstart wettmachen wollten. Klausdorf berannte sofort das Fortunator, in dem Boris Nowaczyk mehrmals glänzend parierte und einen frühen Rückstand verhinderte. In der 37. Minute leitete Yannick Imm mit dem 1:0 die Bösdorfer Niederlage ein. Marc Zeller erhöhte zwei Minuten später auf 2:0.

Der nächste Klausdorfer Doppelschlag in der 52. Minute durch Karsten Jordan und der 55. erneut durch Imm zum 4:0 entschied die Begegnung früh. Faruk Celic und Haime Hakay stellten in den Schlussminuten den 6:0-Sieg für die in allen Belangen überlegenen Klausdorfer her. Die wenigen Fortunakonter sorgten nur selten für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2014 | 18:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen