Klaus Mühlstädt ist Eutins Schiedsmann

Klaus Mühlstädt.
Klaus Mühlstädt.

shz.de von
09. Dezember 2016, 00:21 Uhr

Klaus Mühlstädt (69) ist der neue Schiedsmann Eutins für die nächsten fünf Jahre. Ihn – sowie seinen Stellvertreter Markus Selzener wählten die Stadtvertreter in ihrer jüngsten Sitzung. Mühlstädt war bereits fünf Jahre Stellvertreter an der Seite von Gudrun Orlick, die ihre Bewerbung um das Amt kurzfristig aus persönlichen gründen zurückgezogen hatte. Selzener stellte sich im vergangenen Hauptausschuss den Fraktionen vor: Der 50-Jährige ist Diplom-Mathematiker, arbeitet in der Verwaltung der Nordkirche und lebt mit seiner Patchworkfamilie und insgesamt sechs Kindern in Eutin.

Mühlstädt, auch beruflich Mediator, behandelte in der vergangene Amtsperiode mit Orlick rund 20 Fälle im Jahr, meistens Nachbarschaftsstreitigkeiten. In nahezu allen Fällen gelänge es, den Streit ohne Gericht beizulegen – dank des Schiedsamtes. Hinzu kommen zahlreiche „Tür-und-Angel-Fälle“, die in der Regel durch telefonische Beratung geregelt werden können.



Die Kontaktdaten zum Schiedsmann stehen im Netz unter www.eutin.de (Service/Öffentliche Sicherheit).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen