zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 14:20 Uhr

Klang und Stille mit Markus Stockhausen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Musikwelt erzeugt der Name Stockhausen durchaus Resonanz. Nun hat das Osterberg-Institut den Trompetensolisten Markus Stockhausen, Jahrgang 1957 und Sohn von Karlheinz Stockhausen, als Seminarleitenden unter Vertrag genommen.

Am kommenden Wochenende (7. bis 9. November) wird der Kölner erstmals in Niederkleveez unterrichten. Der Trompetensolist, Improvisator und Komponist, der im Jazz genauso zu Hause ist wie in der zeitgenössischen und der klassischen Musik, gestaltet zum Thema „Klang und Stille“ einen Workshop mit dem Titel „Singen und Stille – wenn die Seele singt“. Darin eingebettet ist ein öffentliches Mitsingkonzert am 7. November um 20 Uhr.

Das Konzert bietet harmonische Stimm- und Klangwelten zum Mitsingen und Zuhören, gemeinsame Stimm-Improvisationen und freie Bewegung mit Gesang, Atemübung und Körperwahrnehmung (Eintritt für Besucher: 15 Euro). Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich.

Nach 25 Jahren intensiver Zusammenarbeit mitn seinem Vater konzentriert sich der gebürtige Kölner auf seine eigenen schöpferischen Ziele; vieles kreist da um intuitive Musik und Stille. Sein Credo: „Die Konzentration auf Klang, das Eindringen in Klang, das Verschmelzen mit Klang führt uns ins Jetzt, zu uns selbst, auf sehr einfache und natürliche Weise. Der Kopf wird frei. Wir singen gemeinsam. Und wenn dabei sogar Harmonie entsteht, dann ist das einfach schön.“

Weiteres Infos und Anmeldungen sind beim Osterberg-Institut unter info@osterberginstitut.de oder unter Telefon 04523/99290 möglich.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2014 | 14:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen