zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 20:40 Uhr

Kinovergnügen in der Laurentius-Kirche

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 04.Feb.2014 | 00:33 Uhr

Sonntag ist der traditionelle Tag für den Kirchenbesuch. Auch am Sonntag, 16. Februar, hoffen Süsels Pastor Matthias Hieber und seine Mitstreiter auf möglichst viele Kirchgänger – allerdings nicht vormittags, sondern um 18 Uhr. Und auch nicht zum Gottesdienst, sondern zum ersten Süseler Kirchenkino mit Abendbuffet. Mit dieser Aktion möchte die St.-Laurentius-Stiftung Geld für die Jugendarbeit in der Gemeinde einnehmen.

Welcher Film gezeigt wird, das will der Stiftungsvorstand noch nicht verraten. Nur so viel: „Es ist eine deutsche Tragikkomödie“, gibt Hieber preis. Die Idee zu dem ungewöhnlichen Kinoabend hatte Maren Wagner vom Stiftungsvorstand.

Filmvorführungen für den guten Zweck gebe es ja öfter. „Wir wollen ausprobieren,
ob das auch im Rahmen der Kirche funktioniert“, erklärt Wagner. Darüber, welcher Film gezeigt werden soll, hat der Stiftungsvorstand lange nachgedacht. „Es soll ja ein Film sein, der sowohl Jugendliche als auch Erwachsene anspricht“, sagt Rebecca Wiechmann. Hinzu kommt, dass natürlich auch auf das kirchliche Umfeld Rücksicht genommen werden muss. „Kriegsfilme wie ,Platoon‘ können wir da nicht zeigen“, fügt Pastor Hieber hinzu. Der Film, auf den schlussendlich die Wahl fiel, ist laut Aussage von Hieber lustig und nachdenklich zugleich und soll alle der bis zu 150 Zuschauer ansprechen.

Und als wäre ein Kinoabend in der Kirche (Wagner: „Natürlich mit frischem Popcorn“) noch nicht genug, so gibt es vor dem Film im Turmraum der Kirche ein umfangreiches Buffet. Organisiert wird es vom Stiftungsvorstand, unterstützt von einigen Jugendlichen und von Oliver Rühle-Gerdes, Koch im Hansa Park. Geben soll es hochwertiges Fingerfood, das auch während der Filmvorführung mit in den Kirchenraum genommen werden kann. Alles in allem also die besten Voraussetzungen dafür, dass Maren Wagners Wunsch in Erfüllung gehen kann: „Es soll etwas ganz Besonderes werden.“ Karten gibt es für 10 Euro im Süseler Gemeindebüro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen