Kindergarten Pusteblume: Von Zeitungskunst bis Holzspielzeug

zikita pusteblume

shz.de von
20. März 2017, 00:41 Uhr

Alte Zeitungen landen im Müll. Eigentlich. Denn die Kinder der Frosch-Gruppe des Malenter Kindergartens „Pusteblume“ hatten eine Idee, wie sie aus alten Zeitungen noch Geld machen konnten. Sie bastelten einfach Kunstwerke und Dekoartikel daraus und boten sie bei einer Ausstellung an. Zeitungen für ihre beklebten Kacheln, Papierblumen, Schüsseln, Bilder, Osteranhänger oder Blumenstecker aus Papiermachè hatten die Frösche mit ihren Erzieherinnen Annette Bluhm und Silke Linke genug – immerhin bekamen sie im Rahmen des Projektes Zikita des sh:z vier Wochen lang jeden Tag einen Ostholsteiner Anzeiger. „Wir wollten etwas machen, was wir noch nie gemacht haben und außerdem zeigen, was man aus Zeitungen alles Tolles machen kann“, schilderte Bluhm. Und die Kinder waren mit Feuereifer dabei. „Die beklebten Ostereier wollten wir eigentlich nur für uns machen. Aber die Kinder wollten unbedingt, dass wir die mit in die Ausstellung aufnehmen“, so Bluhm. Die Verkaufserlöse wollen die Kinder investieren: in Duplosteine, Holzspielzeug oder ein paar Kuschelkissen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen