Kinder fuhren auf den Bungsberg

Beim Picknick am Lagerfeuer sind alle dabei.
Beim Picknick am Lagerfeuer sind alle dabei.

shz.de von
08. April 2014, 19:07 Uhr

Einen Ausflug auf den Bungsberg haben 29 Kinder des Awo-Kinderhauses im Alter von vier bis fünf Jahren unternommen. Die Kinder aus der Sonnen- und Sternengruppe beschäftigten sich unter Leitung der Kinderhaus-Mitarbeiterinnen Dörte Witt und Anja Machan mit dem Leben der Slaven und dem Bau der Häuser in der damaligen Zeit.

Aufgeteilt in zwei Gruppen erprobten die Kinder, wie mit einer Seilwinde Materialien für den Hausbau einen großen Berg hochgezogen werden mussten. Der Bau der Häuser erinnerte sie so gar nicht an das, was sie bisher kannten. „Wir haben Strohballen für das Dach und Holzstämme für die Wände hochgezogen, das hat Spaß gemacht“, sagte Nils. Die zweite Gruppe hat aus gesammelten Stöcken eine Brücke gebaut. Das Picknick und das Lauschen der Geschichte am Lagerfeuer waren Momente, die die Kinder begeisterten.

Müde und voller Eindrücke kehrten sie am Nachmittag ins Kinderhaus zurück. Henner sagte noch Tage später im Kinderhaus zu seinem Freund Titus: „Weißt du noch Titus, als wir unter der Baumwurzel am Bungsberg gespielt haben, das war toll.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen