zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 04:45 Uhr

Bundestagswahl : Keine Wahlparty im Kreishaus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kreis Ostholstein verzichtet am 22. September auf eine öffentliche Präsentation der Wahlergebnisse aus den Gemeinden. Grund: Bei den jüngsten Wahlen haben immer weniger Bürger das Angebot im Kreishaus genutzt.

Eutin | Der Kreis Ostholstein bricht mit einer jahrzehntelangen Tradition: Erstmals findet im Kreishaus am 22. September keine öffentliche Präsentation der Ergebnisse aus den Gemeinden zur Bundestagswahl statt. Damit entfällt auch die Gelegenheit, dort direkt mit Politikern über den Ausgang der Wahl zu diskutieren.

Das Interesse der Bürger an dieser personell aufwendigen Veranstaltung habe bei den jüngsten Wahlen auf Kommunal- und Landesebene spürbar abgenommen, begründete Landrat Reinhard Sager seine Entscheidung in einer Sitzung des Hauptausschusses. Dort sei aus den Fraktionen keine Widerrede erfolgt, hieß es gestern aus der Kreisverwaltung.

Der Kreis Ostholstein folgt mit der Einstellung seines Wahlservices dem Beispiel des Kreises Plön, der schon seit dem Vorjahr auf eine öffentliche Präsentation der Stimmauszählungen verzichtet. Wen es interessiert, wie die Parteien und ihre Kandidaten in verschiedenen Gemeinden abgeschnitten haben, verweist der Kreis Ostholstein ans Internet. Alle Einzelergebnisse würden am Sonntag umgehend im Internetportal des Kreises veröffentlicht, verspricht die Kreisverwaltung. Umfassende Informationen über die Wahlergebnisse aus den Kreisen Ostholstein und Plön liefert an dem Abend auch der Ostholsteiner Anzeiger auf seiner Internet-Plattform www.shz.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2013 | 20:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen