zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 11:19 Uhr

Keine Treffer im mäßigen B-Klassen-Derby

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Reserve der BSG Eutin und die SG Fissau/ Benz-Nüchel trennten sich in der B-Klasse 0:0 unentschieden. Erwartungsgemäß war das Derby ein kampfbetontes Spiel, das sich vor allem im Mittelfeld abspiel-te.

Fissau hatte in den ersten 45 Minuten die besseren Chancen. Johny Khames schoss aus fünf Metern am Tor vorbei und traf später nur die Latte. In der 35. Minute kam es zu Schreckmomenten für beide Mannschaften. Pascal Christmann und Jens-Ole Schröder stiegen beide hoch zum Kopfball und stießen mit ihren Köpfen aneinander. Beide Spieler wurden ausgewechselt, versorgt und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, wo die Wunden genäht wurden. Bei Pascal Christmann wurde außerdem eine Gehirnerschütterung diagnostiziert.

Die zweite Halbzeit war ebenfalls von vielen Zweikämpfen geprägt. Fissau biss sich an der Defensive die Zähne aus, während die BSG-Reserve mutiger nach vorne agierte. In der Nachspielzeit entschied Schiedsrichter Benjamin Nass nach einem Gewühl im Fissauer Strafraum auf Elfmeter, nachdem ein BSG-Spieler zu Boden geschubst worden war. Beide Seiten diskutierten, eine Spielertraube bildete sich. Dann trat Marvin Lorenz zum Elfmeter an, doch der Fissauer Torhüter Maurice Lehmann ahnte die richtige Ecke und wehrte den Strafstoß ab. Das war die letzte Aktion des Spiels.

„Uns steht das Unentschieden wohl besser. Dass Maurice Lehmann den Elfmeter abgewehrt hat, war für uns glücklich“, sagte der Fissauer Trainer Bastian Griebsch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen