zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 20:51 Uhr

Keine Patienten aus Dänemark?

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 14.Sep.2014 | 20:24 Uhr

Die Nachricht, dass Dänemark aufgrund eines neu vorgeschlagenen Sparkataloges bestimmte Kooperationen mit gesundheitlichen Einrichtungen für dänische Patienten in Schleswig-Holstein beenden will, sorgt auch in Kiel für Bedauern. „Wir würden uns freuen, wenn der Vertrag aufrecht erhalten werden kann“, sagte Oliver Grieve, Sprecher des Uniklinikums, auf Nachfrage und fügte hinzu: „Wir hoffen auf die politischen Gespräche“, die Europaministerin Anke Spoorendonk (SSW) angekündigt hat (wir berichteten). In Kieler Kliniken des UKSH wurden im Jahr 2014 bisher elf dänische an Krebs erkrankte Patienten behandelt, davon fünf auf der Grundlage des Vertrags.

Juniorstudium für Begabte



Die Kieler Uni biete besonders talentierten Schülern die Möglichkeit, parallel zum Schulunterricht in bestimmten Fächern ein Juniorstudium zu absolvieren. Was sich dahinter verbirgt und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, erfahren junge kluge Köpfe nächsten Donnerstag, 18. September, um 18 Uhr bei einem Infoabend.

Wo? Leibnizstraße 1 in Kiel, Raum 106
Infos www.uni-kiel.de/stud/juniorstudium/de

„Champions“ der Musikschule



An der Musikschule Kiel gibt es eine Begabtenförderung, die Preisträgern von Jugend musiziert zusätzliche Unterrichtseinheiten finanziert – und Konzerte organisiert. Ein solches Konzert unter dem Motto „We are the Champions“ findet Sonnabend, 20. September, um 15 Uhr, in der Musikschule am Schwedendamm statt. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen