zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 18:58 Uhr

Keine Beratung zu Parkgebühren

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 20.Nov.2014 | 14:57 Uhr

Der Vorstoß der Malenter Verwaltung, die Zahl der gebührenpflichtigen Parkplätze weiter auszudehnen, ist vorerst steckengeblieben. Der Planungsausschuss sprach sich einstimmig dafür aus, das Thema von der Tagesordnung zu nehmen. „Wir brauchen erst ein Verkehrslenkungskonzept“, erklärte FDP-Fraktionschef Wilfred Knop. Wolfgang Kienle erneuerte die eigentlich aus rechtlichen Gründen bereits ad acta gelegte Idee einer Malente-Card, mit der auch Parkgebühren abgegolten werden könnten. Der Umweltbeauftragte und Kaufmann Achim Vollert wetterte gegen die Idee Parkgebühren in der Bahnhofstraße einzuführen:
„Wer die Idee hatte, hat von Wirtschaft keine Ahnung.“ Auch David Kardell von den Grünen sprach sich dagegen aus, Parkgebühren in der Bahnhofstraße zu erheben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen